Menschen mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen sind oftmals dabei benachteiligt, sich Erwerbsmöglichkeiten in bestehenden Betrieben oder durch Existenzgründungen zu erschließen. Für sie gibt es besondere Hilfen durch spezialisierte Beratungsangebote oder Gründerwerkstätten. Im Mittelpunkt dieser Hilfeangebote stehen dabei die Stärkung des Prinzips der Barrierefreiheit und der gleichberechtigte Zugang aller Menschen zu allen Bereichen in unserer Gesellschaft. Weitere Informationen dazu finden sich auf den Internetseiten des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit, Soziales und Frauen.

  • Schwerbehinderte Menschen können Darlehen oder Zinszuschüsse zur Gründung und zur Erhaltung einer selbstständigen beruflichen Existenz in Anspruch nehmen (§ 102 Abs. 3 Nr. 1c SGB IX i.V.m. § 21 SchwbAV). Ansprechpartner sind die Integrationsämter und der Integrationsfachdienst  des Landes Brandenburg.
  • Arbeitgeber können einen Eingliederungszuschuss bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen, wenn Sie Personen mit Vermittlungshemmnissen, wie z.B. behinderte oder schwerbehinderte Menschen einstellen.

Letzte Aktualisierung: 30.08.2016

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg

Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

E-Mail: Gründungsnetz