Kultur- und Kreativwirtschaft

© Fotolia

Als freischaffende Künstlerin oder freischaffender Künstler sowie Publizistin oder Publizist gehören Sie zu den beruflich Selbstständigen. Um mit Ihrer Kunst nicht brotlos zu bleiben, sollten Sie daher auch unternehmerisch kreativ sein, zum Beispiel beim Aufbau von Kontakten zu Auftraggebern, Galeristen, Verlagen oder Redakteuren oder bei der Werbung für Ihre Werke. Darüber hinaus kann es durchaus sinnvoll sein, auch "Unternehmertugenden" zu berücksichtigen, wie pünktliche Lieferung oder die Einhaltung von Zusagen.

Als Künstler gehören Sie - in aller Regel - den Freien Berufen an. Das heißt: Sie müssen kein Gewerbe anmelden und zahlen daher auch keine Gewerbesteuer.

Basiswissen für den Unternehmensstart:

  • Prüfen Sie im Zweifelsfall, ob Sie tatsächlich den freien Berufen angehören. Dies ist aus steuerlichen Gründen wichtig. Stellen Sie dazu fest, ob Sie tatsächlich künstlerisch oder eher kunsthandwerklich oder kunstgewerblich tätig sind. Hilfestellung kann hier Ihr Berufsverband bieten.
  • Für Ihre soziale Absicherung ist es wichtig festzustellen, ob Sie tatsächlich selbstständig oder scheinselbstständig sind. Hilfestellung bietet hier das Statusfeststellungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung Bund.
  • Wenn Sie sicher sein können, dass Sie einen freien Beruf ausüben, beantragen Sie beim Finanzamt eine Steuernummer. Nach Erhalt der Steuernummer sind Sie beim Finanzamt registriert und müssen jedes Jahr Einkommensteuer abführen. Die Höhe der Einkommensteuer berechnen Sie (oder Ihr Steuerberater) jedes Jahr anhand einer einfachen Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben. Daraus ergibt sich Ihr jährlicher Gewinn oder Verlust.
  • Über die Künstlersozialkasse sichern Sie sich für Ihre Altersvorsorge sowie für den Krankheits- und Pflegefall ab. Die Künstlersozialkasse ist eine Pflichtversicherung, Sie müssen sich also in jedem Fall dort anmelden.
  • Wenn Sie Rechnungen schreiben, müssen Sie zum Rechnungsbetrag sieben (und nicht 19) Prozent Mehrwertsteuer hinzuaddieren. Informieren Sie sich, was eine Rechnung beinhalten muss. Das ist wichtig, denn nicht korrekt geschriebene Rechnungen können zu Zahlungsverzögerungen führen.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Berufsverband nach Möglichkeiten einer privaten Lebens- bzw. Rentenversicherung und/oder informieren Sie sich bei der Stiftung Warentest zum Thema private Altersvorsorge. Sorgen Sie frühzeitig für eine zusätzliche private Altersvorsorge.

Kreatives Brandenburg

Kreatives Brandenburg ist eine Kontaktbörse, über die sich Kulturschaffende und Angehörige der kreativen Branchen informieren, austauschen und vernetzen können. Das Portal ist zudem Anlaufstelle und Präsentationsplattform und bietet Kreativen eine erste Orientierung: Es gibt Auskunft über Fördermöglichkeiten, Stipendien, Existenzgründung, Fortbildungen und zahlreiche weitere Themen rund um die Kultur- und Kreativwirtschaft des Landes Brandenburg. Künstler und Kreative können auf der Internetseite direkt Fragen stellen, die die Redaktion beantwortet oder an die passenden Ansprechpartner in den Institutionen des Landes Brandenburg weiterleitet.

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft

Die Bundesregierung hat die Initiative ins Leben gerufen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Kultur- und Kreativwirtschaft zu stärken und ihr Arbeitsplatzpotenzial noch weiter auszuschöpfen. Darüber hinaus sollen die Erwerbschancen innovativer kleiner Kulturbetriebe sowie freischaffender Künstlerinnen und Künstler verbessert werden. Im Rahmen der Initiative hat das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft beim RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V. bundesweit mittlerweile acht Regionalbüros geschaffen. Sie bieten in persönlichen Einzelgesprächen und im Rahmen von Veranstaltungen Kreativen die Möglichkeit, über ihre unternehmerischen Ideen zu sprechen und deren Marktchancen zu klären.

Letzte Aktualisierung: 30.08.2016

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg

Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

E-Mail: Gründungsnetz