21.07.2017Auch kleine Betriebe müssen sich der Digitalisierung stellen

„Industriekonferenz“ des Wirtschaftsministeriums und der TH Brandenburg

© Fotolia

„Für die märkische Industrie bestimmt die Digitalisierung zunehmend die Agenda. Betriebliche Abläufe und Organisationsformen ändern sich. Neue Kundenbeziehungen und Geschäftsmodelle bilden sich heraus. Qualifikationsprofile gilt es an neue Rahmenbedingungen anzupassen, Fragen der Datensicherheit zu klären. Doch wenn Unternehmen im Wettbewerb mithalten wollen, müssen sie sich der digitalen Zukunft stellen – ohne Wenn und Aber.“ Das erklärte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber zum Auftakt der „Industriekonferenz 2017“ in Brandenburg a.d.H. Bei der Tagung, zu der das Wirtschafts- und Energieministerium sowie die Technische Hochschule Brandenburg gemeinsam mit kompetenten Partnern eingeladen hatten, informierten sich heute 290 Gäste anhand praktischer Beispiele über Erfolgsmodelle auf dem Weg zur „Wirtschaft 4.0“.

„In der Digitalisierung liegen für Brandenburg mit seiner ganz überwiegenden mittelständisch geprägten Wirtschaftsstruktur große Chancen, aber auch erhebliche Herausforderungen. Denn für kleine Betriebe ist es sehr viel komplizierter, sich auf digitale Innovationen einzulassen. Ihre Personaldecke ist dünn, das Tagesgeschäft wiegt schwer. Oft fehlt es schlichtweg an zusätzlichen Ressourcen. Deshalb bietet die Landesregierung insbesondere kleinen und mittleren Firmen Unterstützung an“, sagte Minister Gerber.

Eines dieser Angebote ist das Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg (IMI), vor zwei Jahren als zentrale Anlaufstelle für Digitalisierungsvorhaben kleiner Betriebe an der BTU Cottbus-Senftenberg eingerichtet. Mittlerweile haben rund 150 Unternehmen Angebote des IMI genutzt. Das Ministerium prüft derzeit, ob zwei weitere Angebote geschaffen werden können – eine Anlaufstelle speziell für kleine Handwerksfirmen und eine weitere, die kleine und mittlere Unternehmen rund um das Thema IT-Sicherheit unterstützen soll.

Hier gelangen Sie zur vollständigen Pressemitteilung

Letzte Aktualisierung: 21.07.2017

Auswahl

Jahr
Rubrik