23.06.20176,5 % mehr Gründungen größerer Betriebe im 1. Quartal 2017

Im ersten Quartal 2017 wurden nach Auswertung der Gewerbemeldungen rund 37 000 Betriebe gegründet, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 6,5 % mehr als im ersten Quartal 2016. Das erste Quartal 2017 hatte drei Arbeitstage mehr als das entsprechende Vorjahresquartal. Dies könnte sich auf die Anzahl der bearbeiteten Gewerbemeldungen ausgewirkt haben. 

Die Zahl neu gegründeter Kleinunternehmen lag im ersten Quartal 2017 mit knapp 49 000 um 1,4 % unter dem vergleichbaren Vorjahresniveau. Die Zahl der Gründungen von Nebenerwerbsbetrieben stieg um 2,1 % auf rund 70 000. Insgesamt stieg die Gesamtzahl der Gewerbeanmeldungen im ersten Quartal 2017 auf rund 193 000, das waren 1,8 % mehr als im ersten Quartal 2016. Gewerbeanmeldungen müssen nicht nur bei Gründung eines Gewerbebetriebes erfolgen, sondern auch bei Betriebsübernahme, Umwandlung oder Zuzug. 

Hier gelangen Sie zur vollständigen Pressemitteilung  vom 16.06.2017 des Statistischen Bundesamtes

Letzte Aktualisierung: 23.06.2017

Auswahl

Jahr
Rubrik