13.12.2016EU fördert länderübergreifenden Fachkräfteaustausch von KMU

Neues Programm MobiliseSME

Ab sofort können sich Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen (KKMU), Fachkräfte und Freiberufler bei dem EU-Programm MobiliseSME registrieren, um an einem länderübergreifenden Austauschprogramm teilzunehmen. Ziel ist, dass Fachkräfte zwei bis acht Wochen in einem Unternehmen im Ausland arbeiten bzw. dass Unternehmen ausländische Fachkräfte zeitweise bei sich integrieren. Die EU bezuschusst den Austausch mit bis zu 1.300 Euro im Monat. Ziel des Projekts ist es, die Realisierbarkeit der Idee zu prüfen und möglicherweise den Weg zu einem festen europäischen Programm zu ebnen: einem Mobilitätsplan für Arbeitnehmer von KKMU ähnlich dem Erasmusprogramm für Universitätsstudenten.

Weitere Informationen:

Quelle: Newsletter des BMWi

Letzte Aktualisierung: 13.12.2016

Auswahl

Jahr
Rubrik