Geschäftsidee

Wenn Sie eine neue Existenz gründen wollen, sollten Sie erste Antworten haben, bevor Sie an die Gründung Ihres Unternehmens gehen.

  • Was haben Sie vor?
  • Was ist neu an Ihrer Idee?
  • Welche Kunden, welche Märkte wollen Sie ansprechen?
  • Wodurch unterscheidet sich Ihre Idee von den Ideen Ihrer Mitbewerber?
  • Mit welcher Wettbewerbssituation werden Sie es zu tun bekommen?
  • Wie soll Ihr Produkt, Ihre Leistung angeboten werden (Vertrieb)?

Vorgehensweise

  • Skizzieren Sie Ihre Geschäftsidee auf maximal zwei Seiten.  Die Schriftform und Kürze helfen Ihnen, Ihre Geschäftsidee selbstkritisch zu beurteilen. Sie ist auch ein wichtiger Baustein Ihres Businessplans.
  • Entwickeln Sie aus diesem Papier eine überzeugende Präsentation (z.B. mit Hilfe von Präsentationsprogrammen am Computer). Verwenden Sie genug Sorgfalt auf diesen Schritt, denn Sie werden in naher Zukunft viele Gesprächspartner von Ihrer Idee überzeugen müssen.
  • Bedenken Sie: Zwei Seiten entsprechen in etwa einer Redezeit von acht bis zehn Minuten. Dies entspricht ungefähr der Zeitspanne, die Ihnen bei den bevorstehenden  Gesprächen und Verhandlungen zur Verfügung stehen wird.

Sie möchten sich selbstständig machen und bringen auch alle persönlichen Voraussetzungen dafür mit. Nur: Ihnen fehlt die Erfolg versprechende Geschäftsidee! Vielleicht bietet ein Franchise-Unternehmen eine gute Lösung. Dabei nutzen Sie gegen Gebühr die Geschäftsidee und das Know-how eines Franchisegeber-Unternehmens.

Letzte Aktualisierung: 30.09.2015

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg

Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam

E-Mail: Gründungsnetz