12.03.2012Für innovative Gründungen von der Idee bis zum Markteintritt

Ulrich Ruh, ZAB

Interview mit Ulrich Ruh, stellvertretender Teamleiter Innovation, Existenzgründungen und Patente der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH

Wer oder was ist die ZukunftsAgentur Brandenburg?

Für Gründerinnen und Gründer, Unternehmen und Investoren gibt es im Land Brandenburg ein flächendeckendes und aufeinander abgestimmtes Unterstützungssystem. Dazu gehört vor allem auch die ZukunftsAgentur Brandenburg, die ZAB. Sie ist die zentrale Wirtschaftsfördereinrichtung des Landes. Ihre Gesellschafter sind neben dem Land die Wirtschaftskammern sowie die Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg. Die Wirtschaftsförderung betreibt die ZAB dabei in einem starken Verbund mit der Investitionsbank des Landes Brandenburg als wichtigem Akteur. Speziell für die Gründungsförderung arbeiten wir mit weiteren kompetenten Partnern in den Regionen zusammen, an den Hochschulen, in den Technologiezentren und in den Unternehmens- und Expertennetzwerken. Die ZAB ist in diesem Netzwerk erster Ansprechpartner für Gründerinnen und Gründer mit innovativen und technologieorientierten Ideen.

Mit welchen Anliegen können sich Gründerinnen und Gründer an die ZAB wenden?

Mit allen Fragen von der Idee bis zum Markteintritt. Dabei muss man wissen, dass gerade innovative Gründungen äußerst komplexe, individuelle Prozesse mit höchsten Ansprüchen und Herausforderungen an die handelnden Personen sind. Wir stellen Gründerinnen und Gründern unentgeltlich die gesamte Sach- und Fachkompetenz der ZAB und ihres Netzwerkes zur Verfügung.

Wie genau kann die ZAB Gründerinnen und Gründer unterstützen?

Alles beginnt mit einem persönlichen Gespräch, mit einer Erstberatung in unserem Fachteam Innovation, Existenzgründungen und Patente mit Beteiligung von Branchenexperten aus dem Bereich Standort- und Strukturentwicklung. Wir nehmen uns für jeden Zeit und suchen gemeinsam den Weg zum Erfolg. Unser Prinzip ist, Gründerinnen und Gründern nicht das breite Spektrum von Fördermöglichkeiten zu präsentieren, sondern ein maßgeschneidertes Serviceangebot zu unterbreiten, das sich aus der Analyse ihrer Bedarfe und Fragestellungen ergibt.

Auf welche Zielgruppe hat sich die ZAB besonders spezialisiert? Mit welchen Angeboten?

Unsere Zielgruppe sind Gründerinnen und Gründer mit innovativen Ideen aus allen Bereichen der Industrie und des Handwerks sowie aus den Branchen Verkehr, Mobilität, Logistik, Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien, Geoinformationswissenschaft, Lifesciences, Gesundheits-, Kreativ- und Energiewirtschaft sowie Clean Technologies. Bemerkenswert ist: Brandenburg rückt aufgrund seiner sehr guten Unterstützungsstrukturen und attraktiven Standortfaktoren immer mehr in den Fokus von Gründerinnen und Gründer auch aus anderen Regionen Europas und der Welt. Das hat sicher auch mit unseren besonderen Angeboten für innovative Gründungen zu tun: Mit dem Projekt "Innovationen brauchen Mut" stellen wir solchen Vorhaben ausgewiesene Experten für eine beratende Begleitung und für ein individuelles Coaching zur Seite. Und das Programm "Gründung innovativ" fördert mit nicht rückzahlbaren Zuschüssen bis 100.000 Euro innovative Gründungsvorhaben in der Förderregion Nord-Ost des Landes Brandenburg.

Die ZAB ist eine sogenannte "One-Stop-Agency"? Was bedeutet das konkret für diejenigen, die hier Rat und Hilfe suchen?

In der ZAB sind alle erforderlichen branchenbezogenen und förderspezifischen Kompetenzen und Serviceangebote einer modernen und kundenorientierten Wirtschaftsförderung gebündelt. Sie umfassen für Gründerinnen und Gründer insbesondere die unternehmerische Kompetenzentwicklung durch betriebswirtschaftliche Beratung und Coaching, die Bewertung und Qualifizierung von Geschäftskonzepten, die Wahl eines optimalen Standortes, die Gewinnung und Qualifizierung von Fachkräften, die Nutzung zutreffender Förderprogramme zur Sicherung der Finanzierung sowie die Vermittlung an potenzielle Investoren oder Business Angels, die Herstellung von Kooperationen mit Forschungseinrichtungen und Hochschulen, die Einbindung in Unternehmensnetzwerken und die Unterstützung bei der Internationalisierung.  

Wer zu uns kommt, erhält seinen persönlichen Ansprechpartner, der ihn kompetent und vertrauensvoll sowie entsprechend seiner Bedarfe begleitet.

Weitere Informationen: www.zab-brandenburg.de

Auswahl

Jahr
Rubrik